Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Rennen | DTM.com | Die offizielle Webseite
2009-05-31 17:15:00

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Rennen

Stimmen der Mercedes-Benz-Fahrer nach dem Rennen

Gary Paffett (Salzgitter AMG Mercedes C-Klasse 2009) Sieger: „Ich freue mich riesig über diesen Sieg. Ich wusste immer, dass unsere C-Klasse ein super Auto ist. Ich war sehr zuversichtlich, dass wir heute besser abschneiden würden und es hat geklappt. Danke an mein Team – wir hatten die optimale Strategie und haben sie perfekt umgesetzt.“

LBruno Spengler (Mercedes-Benz Bank AMG C-Klasse 2009) Zweiter: „Ich bin sehr glücklich über den zweiten Platz und acht Meisterschaftspunkte. Das ist ein gutes Ergebnis vom fünften Startplatz. In der Schlussphase war ich schneller als Gary, aber zum Überholen hat es nicht gereicht. Gratulation an ihn zum Sieg. Jetzt freue ich mich auf das nächste Rennen auf dem Norisring, wo ich schon zweimal gewonnen habe. Ich werde wieder alles geben.“

Paul Di Resta (AMG Mercedes C-Klasse 2009) Vierter: „Ich wurde von Anfang an von den Audi aufgehalten und kam nicht vorbei, das war ärgerlich. Gary und Bruno überholten mich bei ihren Boxenstopps. Sie machten ein guten Job und waren am Ende verdient vorn - Glückwunsch an beide.“

Jamie Green (Junge Sterne AMG Mercedes C-Klasse 2008) Sechster: „Leider verlor ich beim Start mehrere Positionen. Doch besonders im mittleren Stint war ich sehr schnell unterwegs und konnte wieder einiges gut machen. Der sechste Platz mit der Vorjahres-C-Klasse geht deshalb in Ordnung.“

Maro Engel (GQ AMG Mercedes C-Klasse 2008) Achter: „Wieder ein gutes Ergebnis und wieder ein Punkt für mich. Leider übersteuerte mein Auto stark, sonst wäre heute vielleicht noch mehr drin gewesen.“

Mathias Lauda (stern AMG Mercedes C-Klasse 2008) Neunter: „Schade. Nach der ersten Runde war mein Auto hinten links stark beschädigt, nachdem Prémat und Kristensen mir grundlos ins Auto gefahren waren. Danach war die C-Klasse in den schnellen Kurven sehr nervös, sonst wäre heute wohl auch ein Ergebnis in den Punkten möglich gewesen.“

Ralf Schumacher (Trilux AMG Mercedes C-Klasse 2009) Zehnter: „Überholen ist hier auf dem Lausitzring kaum möglich und deshalb war es für mich nicht einfach, vom letzten Startplatz nach vorn zu kommen. Doch das Rennen verlief ohne größere Zwischenfälle und für mich war es wichtig, meinen Rhythmus zu finden und das Rennen zu Ende zu fahren. So bin ich mit dem heutigen Tag noch zufrieden.“

RSusie Stoddart (TV-Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse 2008) Elfte: „Ein gutes Rennen für mich. Nach dem ersten Boxenstopp hatte ich Probleme mit den Bremsen, deshalb konnte ich nicht alles aus dem Auto herausholen. Schade, denn die C-Klasse lag heute sehr gut. Aber ich wollte unbedingt ins Ziel kommen und riskierte deshalb nicht zuviel.“

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Klasse! Dank einer grandiosen Fahrt von Gary stehen damit jetzt 42 Siege mehr als bei unserem Wettbewerber auf unserem Konto. Glückwunsch an ihn und das HWA-Team um Gerhard Ungar und Hans-Jürgen Mattheis – sie hatten heute die perfekte Strategie und setzten sie optimal um und unsere Mannschaften von Mücke und Persson waren gleichsam stark. Wir waren hier sichtbar besser als noch vor zwei Wochen in Hockenheim - alle unsere acht C-Klassen fuhren auf die ersten elf Plätze. Vor dem nächsten Rennen auf dem Norisring in vier Wochen müssen wir uns trotzdem weiter steigern. Danke an den Rennstreckenbetreiber und den ADAC Berlin-Brandenburg für die erstklassige Arbeit, die hier abgeliefert wurde und danke an all unsere Jungs in den Teams: Ihr habt so hart gearbeitet und das ist Euer Doppelsieg!“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen