Stimmen nach dem Zeittraining | DTM.com | Die offizielle Webseite
2003-04-26 18:28:13

Stimmen nach dem Zeittraining

Bernd Schneider, Vodafone AMG-Mercedes (ZT: 3./SP: 1.): „Eine fehlerfreie Runde wie diese gelingt nicht oft. Meine Bestzeit im Einzel-Qualifying ist gleichzeitig die beste, die ich je auf diesem Kurs erzielt habe. Ein schöner Saisonauftakt für meine Mannschaft und mich.“

Martin Tomczyk, S line Audi Junior Team (ZT: 8./SP: 2.): „Mir ist bei der Super Pole meine schnellste Runde am gesamten Wochenende gelungen – also genau im perfekten Moment. Ich dachte nicht, dass ich meine Zeit so lange verteidigen kann und bin deshalb sehr erleichtert. Jetzt werde ich morgen ganz cool ins Rennen gehen."

Marcel Fässler, AMG-Mercedes (ZT: 5./SP: 3.): „Im Einzelzeitfahren ist mir eine fehlerfreie Runde gelungen, bei der ich etwas zu verhalten gefahren bin. Auf die Bestzeit von Bernd habe ich hauptsächlich im Motodrom verloren, Bernd war besser - Glückwunsch.“

Laurent Aiello, Hasseröder Abt-Audi (ZT: 1./SP: 4.): „Der neue Modus im Qualifying bringt zweifellos viel mehr Spaß. Er ist allerdings auch sehr viel schwieriger: Man muss wirklich zu 100 Prozent auf den Moment aussortiert sein, und genau das werden wir jetzt noch weiter perfektionieren."

Jean Alesi, AMG-Mercedes (ZT: 6./SP: 5.): „Ein guter Start in die neue Saison. Mein Auto war gestern und heute perfekt. Im Kampf um die Super Pole habe ich gleich in der ersten Kurve einen kleinen Fehler gemacht, der mich einige Zehntel kostete. Deshalb bin ich die Runde auf Sicherheit zu Ende gefahren und habe Platz fünf geschafft – von hier aus ist alles möglich.“

Karl Wendlinger, PlayStation 2 Red Bull Abt-Audi (ZT: 9./SP: 6.): „Ich bin sehr zufrieden, denn ich habe meine Zeit aus dem Qualifying während der Super Pole nochmals verbessert. In der ersten Kurve habe ich ein bisschen Zeit verloren, und selbst solche kleinen Fehler werden halt in dem neuen System nicht mehr verziehen."

Manuel Reuter, OPC Team Holzer (ZT: 10./SP: 7.): „Ich bin sehr zufrieden. Wir haben einen großen Schritt nach vorne gemacht. Vielen Dank an das Team für die harte und gute Arbeit. Meine Runde in der Super-Pole war sauber – mehr ging nicht.“

Mattias Ekström, PlayStation 2 Red Bull Abt-Audi (ZT: 2./SP: 8.): „Ich bin bei der Super Pole nicht besonders gut mit dem Auto zurechtgekommen und habe gleich im ersten Abschnitt viel Zeit gelassen. Jetzt schau ich nach vorne zum Rennen. Fünf Abt-Audi TT-R stehen in der Startaufstellung direkt hintereinander, das wird eine schöne Sache."

Peter Dumbreck, OPC Team Phoenix (ZT: 7./SP: 9.): „Ich bin glücklich. Mit jeder Runde im Zeittraining wurde ich schneller. Leider habe ich beim Einzelzeitfahren die zweite Kurve zu spät angebremst und dabei Einiges verloren.“

Christian Abt, Hasseröder Abt-Audi (ZT: 4./SP: 10.): „Diese Super Pole ist eine sehr tolle und spannende Sache für die Fans – da war mein Dreher doch eine gute Einlage. Spaß beiseite: Natürlich ist es schade, wenn so etwas gerade in der schnellen Runde passiert. Aber mein Auto passt, und wir werden morgen ein heißes Rennen erleben."

Hans-Jürgen Abt, Teamchef Abt Sportsline: „Wir haben fünf Autos in den Top Ten, das ist ein schöner Lohn für die harte Arbeit der Mannschaft im Winter. Ich bin erleichtert, dass wir bei der Musik sind. Das Feld ist bunt gemischt, ein toller Auftakt in die Saison."

Norbert Haug, Mercedes-Benz Motorsportchef: „Eine klasse Leistung von Bernd und seinem Techniker- und Mechanikerteam, er hat eine beeindruckende Runde geschafft. Das neue Qualifyingformat hat sich bewährt. Die Leistungsdichte ist bemerkenswert. Mit den Plätzen eins, drei und fünf haben wir eine gute Ausgangsbasis für das Rennen am Sonntag. Schon heute gab es eine tolle Stimmung bei den Fans, alle haben den spannenden Wettbewerb genossen.“

Volker Strycek, Opel-Sportchef: „Zwei Opel mit Manuel und Peter im Kampf um die Super Pole – das ist ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass unsere Autos erst am Donnerstag fertig geworden sind. Und bei Timo und Alain hat nicht viel gefehlt. Wir stehen noch am Anfang, aber wir kommen. Grundsätzlich hat der neue Modus viel Spannung erzeugt. Das ist prima für die Zuschauer, für unsere Nerven weniger.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen