Strycek: „Eine emotionale Rennstrecke“ | DTM
2004-07-27 23:03:41

Strycek: „Eine emotionale Rennstrecke“

Strycek: „Eine emotionale Rennstrecke“

Am kommenden Wochenende wird der 3,629 km kurze Sprintkurs der Traditionsstrecke in der Eifel Schauplatz des sechsten Saisonrennens der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) sein. Für Opel und seine Werksteams ist der Nürburgring traditionell ein Heimspiel: Rüsselsheim, Stammsitz des Unternehmens und eine der Fertigungsstätten der Serienversion des in der DTM eingesetzten Opel Vectra GTS, ist nicht weit entfernt.

LNeben dem in unmittelbarer Nähe ansässigen OPC Team Phoenix (Laurent Aiello, Marcel Fässler und Peter Dumbreck) haben auch die deutschen Opel-Werkspiloten eine innige Beziehung zum „Ring“. Die Geburtsorte der Piloten des OPC Teams Holzer Heinz-Harald Frentzen (Mönchengladbach), Timo Scheider (Altach bei Koblenz) und Manuel Reuter (Mainz) liegen allesamt im Einzugsgebiet des Nürburgrings. Und selbst Jeroen Bleekemolen (OPC Euroteam) hat nach zahlreichen Rennen in der „Grünen Hölle“ eine enge Bindung zu der Strecke entwickelt. Opel-Werksfahrer Timo Scheider sagt zum Nürburgring: „Obwohl ich mittlerweile in Österreich wohne, ist der Nürburgring nach wie vor meine Heimstrecke. Der Kurs sollte uns liegen und, ganz ehrlich, ich finde es wird Zeit fürs erste Podium!“

Und um diesen Wunsch wahr werden zu lassen, hat Opel sofort nach der Rückkehr vom Einladungsrennen in Schanghai die Vorbereitungen auf den anstehenden Meisterschafts-lauf begonnen. Ein umfassender Test auf dem Lausitzring mit Peter Dumbreck und Marcel Fässler soll sicherstellen, dass die Marke mit dem Blitz bestens präpariert auf dem Nürburgring antritt.

Strycek: „Der Nürburgring ist für Opel eine emotionale Rennstrecke“


RLaurent Aiello ist optimistisch: „Ich habe die allerbesten Erinnerungen an den Nürburgring. In den vergangenen drei Jahren bin ich dort immer aufs Podium gefahren und ich habe in der Eifel schon einige Siege feiern können. Ich werde alles tun, dass diese Serie auch in diesem Jahr nicht abreißt!“ Und Opel-Sportchef Volker Strycek ergänzt: „Der Nürburgring ist eine faszinierende Rennstrecke, die unserem Auto deutlich besser liegen dürfte als zuletzt der Norisring. Die zahlreichen Opel-Fans machen den Ring zu einem speziell für uns sehr emotionalen Terrain.“

Dass die Fans der gleichen Ansicht sind, bestätigt ein Blick auf die Ticketverkäufe: Noch nie wurden vor einem DTM-Rennen auf dem Nürburgring so viele Karten bestellt. Für Volker Strycek ein weiteres gutes Zeichen: „Die Vorverkaufszahlen motivieren zusätzlich.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen