Tom Kristensen auch im Warm-up hellwach | DTM.com | Die offizielle Webseite
2006-05-21 10:04:48

Tom Kristensen auch im Warm-up hellwach

Tom Kristensen auch im Warm-up hellwach

Seine „Heimstrecke“, wie Tom Kristensen die Motorsport Arena Oschersleben scherzhaft bezeichnet, scheint dem Dänen zu liegen: Auch im Warm-up am Sonntagmorgen fuhr der Pole-Mann für den dritten Saisonlauf die schnellste Runde. Im Siemens Audi A4 benötigte er 1:21,725 Minuten für den 3,667 Kilometer langen Kurs. Die zweitschnellste Runde am Sonntagmorgen: Bernd Schneider in der Vodafone AMG Mercedes C-Klasse, 0,078 Sekunden von Kristensen getrennt. Die ersten drei Positionen komplettiert der Zweitplatzierte aus dem Qualifying Jamie Green.

Auf Platz vier bereits der erste Jahreswagenfahrer: Alexandros Margaritis fuhr in der Easy Rent AMG Mercedes C-Klasse mit 1:21.898 Minuten auf den vierten Platz vor. Mattias Ekström, Pechvogel des Qualifyings und Neunter in der Startaufstellung beendete das 30-minütige Aufwärmtraining auf dem fünften Platz vor Mika Häkkinen. Die Top 10 komplettieren Timo Scheider, Martin Tomczyk, Pierre Kaffer und Christian Abt. Bruno Spengler wurde Elfter, Heinz-Harald Frentzen beendete die Session auf Platz 15.

Susie Stoddart fuhr bei trockenen Bedingungen das schnellste 2004er Fahrzeug auf Platz 17. In der AutoScout24 AMG MercedesC-Klasse verwies die junge Schottin ihre direkten Gegner Mathias Lauda (Junge Gebrauchte AMG Mercedes C-Klasse), Vanina Ickx (Orgi. Zubehör Audi A4) und Olivier Tielemans (Futurecom Audi A4) auf die Positionen 18 bis 20. Der Rückstand zu Stefan Mücke, in der TV-Spielfilm AMG Mercedes C-Klasse aus dem Jahr 2005 auf Platz 16, betrug weniger als zwei Zehntelsekunden.

Auch wenn das Warm-up nur als Funktionscheck vor dem Rennen gilt, lässt die Leistungsdichte im Fahrerfeld auf einen sehr spannenden dritten Lauf hoffen. Bis zu Frank Stippler auf Platz 13 betrug der Abstand zur Spitze weniger als eine Sekunde. Der in Bad Münstereifel lebende Kölner fuhr mit dem S line Audi A4 eine Rundenzeit von 1:22.560 Minuten - 0,835 Sekunden langsamer als sein Markengefährte Kristensen an der Spitze.

Die ARD überträgt das Rennen aus der Motorsport Arena Oschersleben ab 13:45 Uhr live.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen