Von der Strecke auf die Skier | DTM.com | Die offizielle Webseite
2018-12-22 11:00:00

Von der Strecke auf die Skier

Von der Strecke auf die Skier

Auch im Jahr 2018 gab es in der DTM wieder etliche Sternstunden und lärmende Vollgas-Action zu bestaunen. Zwischen Weihnachten und Neujahr ist nun die Zeit der leisen Töne gekommen. Der Helm und der Overall werden beiseitegelegt. An der Rennstrecke herrscht der Klang der Stille. DTM.com hat sich bei Fahrern nach deren Pläne für die besinnlichen Tage und den Jahreswechsel erkundigt.

Bruno Spengler: „Kurz vor Weihnachten gehe ich erst einmal für eine Woche nach Kanada, und an Weihnachten selbst bin ich wieder in Europa. Denn mein Bruder kommt aus Moskau nach Frankreich, und dann feiern wir dort Weihnachten. Dann geht es wieder zurück nach Kanada, wo ich mit meiner Frau und meinen Freunden Silvester feiern werde.“

Loïc Duval: „Ich habe keine besonderen Pläne. Natürlich verbringe ich die Zeit mit meinen Kindern, meiner Frau und den Eltern. Silvester feiern wir mit Freunden. Und danach geht es für mich auch schon wieder nach Daytona, um mich auf das 24-Stunden-Rennen dort vorzubereiten.“

Robin Frijns: „Es war ein langes Jahr, ich habe, glaube ich, insgesamt 25 Rennwochenenden bestritten. Ich war sehr viel unterwegs. Ich werde mit meiner Familie direkt nach den Weihnachtstagen in Frankreich einen Ski-Urlaub machen. Wir feiern dort auch Neujahr inmitten der Berge. Da freue ich mich drauf, mal zu relaxen.“

Philipp Eng: „Ich habe ja das Glück, dass ich in Österreich wohne. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr weiße Weihnachten haben. Letztes Jahr war es eher grün. Ich verbringe die Zeit ganz traditionell mit der Familie. Ich bin froh, wenn ich mal ein paar Tage am Stück daheim bin. Es war ein sehr langes Jahr. Neujahr werde ich vielleicht mit Freunden ein paar Tage irgendwohin fahren. Und die eine oder andere Feier hinter uns bringen, das gehört auch dazu am Ende der Saison. Und dann starte ich mit guten Vorsätzen ins neue Jahr.“

Nico Müller: „An den Feiertagen bin ich zu Hause. Ich freue mich, Zeit mit der Familie zu verbringen. Dann kann ich ein bisschen runterfahren und meine Batterien aufladen. Damit ich bereit bin, wenn es im Januar wieder mit der Saisonvorbereitung losgeht. Hoffentlich kommt bei uns in der Schweiz auch noch ein bisschen Schnee. Ich werde die Berge genießen und frischen Sauerstoff tanken. Ein paar Tage auf den Skiern zu verbringen, das wäre cool.“

Timo Glock: „Ganz entspannt zu Hause mit der Familie. Ich war dieses Jahr im Mix aus DTM und Formel 1 genug unterwegs. Somit bin ich froh, wenn ich an Weihnachten zu Hause bin. Dann kann ich mit meinem Sohnemann ein bisschen Ski fahren. Meine Tochter ist noch zu klein dafür. Die kann man erst nächstes Jahr auf die Skier stellen. Ich hoffe, dass wir genug Schnee haben.“

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen