Vorfreude auf das Norisring-Wochenende | DTM.com | Die offizielle Webseite
2014-06-27 16:15:00

Vorfreude auf das Norisring-Wochenende

Vorfreude auf das Norisring-Wochenende


Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Auf dem Norisring startet die DTM an diesem Wochenende im Herzen der fränkischen Metropole zu ihrem Saisonhighlight. Im Rahmen der freitäglichen Pressekonferenz gaben die drei DTM-Piloten Mattias Ekström (Audi), Antonio Félix da Costa (BMW) und Robert Wickens (Mercedes-Benz) einen Ausblick auf das bevorstehende Rennwochenende.

„Ich bin insgesamt 14 Mal auf dem Norisring gestartet und war vor allem im vergangenen Jahr sehr nah am Sieg dran“, sagt Mattias Ekström. „Auf dem Norisring kommt es vor allem darauf an, schnell den richtigen Rhythmus zu finden und in einen gewissen Flow zu kommen. Im Qualifying muss man sehr genau abschätzen, welches Risiko man eingehen möchte.“ Sein Ziel für das vierte DTM-Saisonrennen hat der Schwede eindeutig definiert: „Ich will gewinnen – ganz einfach.“ Angesprochen auf das vergangene Jahr, als eine Wasserflasche, die im Parc Fermé über seinem Overall ausgeschüttet worden war, mit einem Wertungsausschluss bestraft wurde, nutzte Ekström die Gelegenheit, einen Schlussstrich zu ziehen: „Ich habe extra eine Flasche Wasser mitgebracht – diese werde ich nun symbolisch öffnen, zu mir nehmen und damit ist für mich das Thema auch endgültig durch.“

Félix da Costa war zuletzt im Jahr 2010 mit der Formel 3 auf dem Norisring zu Gast. „Die Strecke ist auf jeden Fall eine große Herausforderung und es liegen alle Fahrer sehr nahe beieinander.“ Positive Worte fand der Portugiese für das neue Format der DTM mit zwei freien Trainingssitzungen am Samstagmorgen. „Wir haben so die Möglichkeit, das Auto noch besser vorzubereiten. Das kommt natürlich allen entgegen. Auf dieser kurzen Rennstrecke liegen alle sehr eng beieinander.“ Angesprochen auf seine ersten drei DTM-Rennen, zeigte er sich mit seiner Leistung zufrieden. „Die Lernkurve war sehr steil, und von den Zeiten her bin ich gut dabei. An die Berührungen im Rennen muss ich mich noch etwas gewöhnen, aber meine Hauptaufgabe ist, meine Pace auch in Punkte umzuwandeln.“

Gute Erinnerungen an den Norisring hat Robert Wickens. „Hier habe ich mein erstes Formel-3-Rennen bestritten und bin in der DTM in den vergangenen zwei Jahren in die Punkte gefahren.“ Der Kanadier weiß auch, dass es auf dem nur 2,3 Kilometer langen Kurs stets sehr eng zugeht. „Wir kämpfen hier um jede Tausendstel Sekunde, auch wenn der Kurs mit seinen vier Kurven auf den ersten Blick sehr einfach erscheint. Die Schlüsselstellen sind die Anbremspunkte mit ihren Bodenwellen. Das ist mental sehr anstrengend, vor allem bei der hohen Anzahl an zu fahrenden Runden.“

Die DTM-Piloten von Audi, BMW und Mercedes-Benz nehmen den Stadtkurs am Freitagnachmittag zum Roll-out um 16:45 Uhr zum ersten Mal in Angriff. Die ersten Zeiten werden dann im Freien Training am Samstagmorgen um 8:30 Uhr gemessen. Das Qualifying am Samstag beginnt um 14:50 Uhr, die ARD-Livesendung um 14:35 Uhr.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen