Vorteil Ekström | DTM
2004-09-19 10:46:31

Vorteil Ekström

Vorteil Ekström

Der Kampf um die DTM-Meisterschaft 2004 spitzt sich weiter zu: Im Warm-up am Sonntagmorgen fuhr Pole-Sitter und Tabellenführer Mattias Ekström erneut die schnellste Runde. Im Audi A4 DTM distanzierte er seinen Verfolger Christijan Albers und die gesamte Konkurrenz deutlich. Mit knapp sieben Zehntelsekunden Rückstand auf Ekström– bei der engen Leistungsdichte der DTM ein Riesenvorsprung – wurde der Mercedes-Benz-Fahrer Albers Zweiter.

Wenn auf dem Kurs im tschechischen Brünn um 14:00 Uhr die Startampel auf grün springt, kann Ekström im Titelkampf bereits beim neunten Lauf alles klar machen. Ein zweiter Platz genügt dem Schweden in jedem Fall zum vorzeitigen Titelgewinn – Spannung für das Rennen über 30 Runden ist also garantiert.

LTom Kristensen und Martin Tomczyk beendeten das Warm-up hinter dem Spitzenduo auf den Plätzen drei und vier. Bernd Schneider wurde, nach dem verpatzten Qualifying am Samstag, vor seinem Markenkollegen Gary Paffett Fünfter.

Opel-Pilot wurde Heinz-Harald Frentzen, der gestern in der Super-Pole als Fünfter sein bestes Qualifikationsergebnis einfuhr, war im Aufwärmtraining bester Blitz-Fahrer und führte auf Platz sieben ein Quartett der Opel Vectra GTS V8 an.

Für eine Schrecksekunde sorgte Bernd Mayländer in der Boxengasse: Der Schorndorfer kollidierte beim Losfahren von seinem Boxenstandplatz mit dem vorbeifahrenden Marcel Fässler – die Kollision verlief zum Glück glimpflich.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen