Warm-up: Sechs Sterne am Morgenhimmel | DTM.com | Die offizielle Webseite
2007-06-24 10:55:54

Warm-up: Sechs Sterne am Morgenhimmel

Warm-up: Sechs Sterne am Morgenhimmel

Mit drei Generationen der AMG-Mercedes C-Klasse auf den ersten drei Positionen endete das Warm-up der DTM am Sonntagmorgen: Schnellster im 30-minütigen letzten Schlagabtausch vor dem Rennen (ab 13:45 Uhr live in der ARD) war Mika Häkkinen. Der zweimalige Formel-1-Weltmeister benötigte bei sonnigen Bedingungen 48.770 Sekunden für den 2,3 Kilometer kurzen Kurs. Platz zwei belegte Paul di Resta in der 2005er AMG-Mercedes C-Klasse. Das Generationen-Trio komplettierte Alexandros Margaritis im Jahreswagen.

Hinter Häkkinen, di Resta und Margaritis konnten sich drei weitere Mercedes-Benz-Fahrer platzieren: Bernd Schneider, Bruno Spengler und Gary Paffett machten die Sechsfachführung im Warm-up perfekt. Tom Kristensen war auf Platz sieben der schnellste Audi-Pilot. Der Rückstand des siebenfachen Le-Mans-Siegers auf Häkkinen an der Spitze des Feldes betrug 0,399 Sekunden. Kristensens Teamgefährte Timo Scheider absolvierte im Warm-up 35 Runden, die schnellste reichte für Platz acht. Auf Rang neun beendete Mathias Lauda das Aufwärmtraining am Sonntag, Daniel La Rosa wurde Zehnter.

Der fünfte DTM-Lauf auf dem Nürnberger Norisring startet um 14:00 Uhr. Die ARD überträgt das Rennen live. Start der Sendung ist 13:45 Uhr.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Bosch

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen