Warm up: Wickens führt Mercedes-Armada an | DTM.com | Die offizielle Webseite
2015-06-28 08:45:00

Warm up: Wickens führt Mercedes-Armada an

  • Robert Wickens fuhr mit Abstand die schnellste Zeit.
  • Jamie Green war einmal mehr bester Audi-Pilot.
  • Paul Di Resta belegte bei strahlendem Sonnenschein den dritten Platz.

Alles spricht am Sonntagmorgen für einen trockenen DTM-Renntag am Norisring. Audi-Pilot Timo Scheider war der erste, der beim Warm up um 10 Uhr auf die Strecke fuhr. Eine wirklich gute Runde gelang ihm jedoch nicht. Scheider beendete die Session auf dem 21. Rang. Anders die Mercedes-Benz-Fahrer. Nach dem dominanten Auftritt am Samstag drückten die Stuttgarter auch dem Sonntagmorgen ihren Stempel auf. Bei strahlendem Sonnenschein erwischte Robert Wickens eine sehr gute Runde und markierte mit einer Zeit von 48,372 Sekunden die Bestzeit. Auf den zweiten Platz fuhr der Sieger vom Samstagsrennen. Pascal Wehrlein benötigte für die 2,3 Kilometer 48,714 Sekunden und war somit fast vier Zehntel langsamer als sein Markenkollege – auf dem Norisring eine kleine Welt. Den erneut starken Auftritt des Herstellers rundete Paul die Resta (48,722) auf dem dritten Rang ab.

Der Schotte sorgte jedoch nicht nur durch seine Zeit für Aufsehen. Zur Hälfte der Session wurde ihm der Ausgang des Schöller-S fast zum Verhängnis. Sein Mercedes-AMG touchierte die Mauer, Di Resta übersteuerte und drehte sich. Eine kleine Kollision, die jedoch ohne Folgen blieb. Das Auto blieb unbeschädigt, was seine persönliche Bestzeit im weiteren Verlauf des Warm ups belegt. Bester Audi-Pilot wurde einmal mehr Jamie Green. Der Gesamtführende benötigte 48,727 Sekunden und schob sich vor den besten BMW-Fahrer Martin Tomczyk (48,785 Sekunden) auf den vierten Platz. Während Green der einzige Audi in den Top-Ten war, konnte BMW schon etwas zufriedener sein. Hinter Tomczyk folgten seine Markenkollegen Maxime Martin und Bruno Spengler. Die Plätze acht bis zehn waren dann wieder in Mercedes-Benz-Hand: Gary Paffett, Daniel Juncadella und Christian Vietoris unterstrichen die Stärke ihres Herstellers am Norisring – sechs der insgesamt acht Fahrzeuge schafften es unter die ersten zehn.

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen