Zweiter Donington Sieg für Alesi | DTM.com | Die offizielle Webseite
2003-07-27 14:15:18

Zweiter Donington Sieg für Alesi

Jean Alesi entschied wie bereits im Vorjahr das Gastspiel der DTM im britischen Donington Park für sich. Nach einem spannenden Zweikampf in der Schlussphase rettete der neue Tabellenführer Bernd Schneider den zweiten Platz vor Mattias Ekström ins Ziel. Hinter Marcel Fässler und Christijan Albers auf den Plätzen vier und fünf sah Peter Dumbreck ams bester Opel-Pilot als Sechster die Zielflagge.

13:00 Die Fahrzeuge setzen sich in Bewegung und gehen in die Einführungsrunde

Start Alesi geht an Schneider vorbei in Führung, Reuter und Tomczyk drehen sich in der ersten Kurve

1. Runde Schneider attackiert Alesi, Reuter hat sein Fahrzeug abgestellt und ist ausgestiegen

2. Runde Tomczyk steuert mit beschädigtem Fahrzeug die Box an

3. Runde Aiello dreht sich und räumt Menu und Abt von der Strecke. Wendlinger ist ebenfalls in die Situation verwickelt

4. Runde Aiello, Abt und Menu in der Box, Abt steigt aus, Aiello setzt das Rennen fort und schiebt sich vor die Spitze des Feldes

6. Runde Aiello lässt die Spitze kampflos passieren und hat nun eine Runde Rückstand

7. Runde Ekström und Dumbreck zum planmäßigen Boxenstopp

8. Runde Alesi, Schneider, Mücke, Mayländer, Terting und Winkelhock steuern planmäßig die Box an, Alesi bleibt vor Schneider

9. Runde Fässler, Albers, Scheider, Jäger und Wendlinger kommen zum Boxenstopp

10. Runde Bleekemolen und Paffett an die Box. Albers hat durch die Boxenstopps seine vierte Position an Ekström verloren

11. Runde Ekström fährt die schnellste Runde in 1:30.181 Minuten

12. Runde Kaneishi als letzter Fahrer zum ersten Pflichtstopp

15. Runde Alesi kann sich minimal von Schneider absetzen

17. Runde Aiello zu seinem ersten Pflichtboxenstopp

18. Runde Bleekemolen absolviert als erster Fahrer seinen zweiten Boxenstopp

20. Runde Dumbreck zum zweiten Stopp an die Box, Kaneishi stellt sein Fahrzeug neben der Strecke ab

21. Runde Ekström und Winkelhock an die Box. Wendlinger lässt sich von der Spitze passieren

22. Runde Schneider und Alesi erneut gleichzeitig an die Box, Alesi kommt vor Schneider wieder auf die Strecke. Boxenstopps für Scheider und Terting

23. Runde Fässler, Albers, Jäger und Wendlinger kommen zum Boxenstopp. Ekström ist durch seinen frühen Boxenstopp an Fässler und Albers vorbei auf Platz drei

24. Runde Aiello, Mücke, Mayländer an der Box. An der Spitze attackiert Schneider erneut Alesi

25. Runde Kollision zwischen Terting und Bleekemolen. Schnellste Runde für Bernd Schneider 1:30.428 Minuten

26. Runde Paffett steuert zum zweiten Pflichtstopp die Box an

27. Runde Aiello wird per "Spiegelei"-Flagge darauf hingewiesen, dass seine Fahrertür nach der Kollision un Runde eins offen steht - der Franzose muss nun seine Box ansteuern

28. Runde Aiello kommt an die Box und stellt seinen Abt-Audi TT-R ab

29. Runde Terting verbremst sich und fährt in der "Foggy Esses"-Schikane geradeaus

30. Runde Alesi fährt an der Spitze am Limit, um Schneider hinter sich zu halten

31. Runde Paffett liefert sich einen spannenden Zweikampf mit Winkelhock um Platz neun. Dumbreck dreht sich in der Melbourne-Haarnadelkurve, behält aber seinen sechsten Rang

33. Runde Alesi setzt sich von Schneider ab, Ekström macht Boden auf den Zweitplatzierten gut

36. Runde Letzte Runde: Ekström ist direkt hinter Schneider

Ziel: Der Sieger des Rennens heißt Jean Alesi. Schneider konnte Platz zwei erfolgreich gegen Ekström verteidigen

Tickets 2019

Tickets 2019

Jetzt Tickets für die DTM-Saison 2019 im Vorverkauf bestellen.

Zur Übersicht

Zur Übersicht.

Dabei sein

Ein Besuch bei der DTM ist Pflicht

Du warst noch nie bei der DTM? Wir zeigen Dir, warum ein Besuch bei der DTM Pflicht ist.

Erfahre mehr

Erfahre mehr über die DTM

DTM.tv

Action pur und gute Unterhaltung: Bewegende Bilder rund um die DTM.

Mehr sehen